2016-11-02-PHOTO-00000070In den 5 Unterstützungsbereichen im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald wurden in den vergangenen drei Jahren jeweils eine Gefahrgutgruppe installiert.

Die Gefahrgutgruppen bestehen aus  Gerätschaften und Feuerwehrangehörigen verschiedener Feuerwehren und haben die Aufgabe, bis zur Gefahrenabwehrstufe ABC 3 die örtlichen Feuerwehren zu unterstützen.

Innerhalb jeder Gefahrgutgruppe gibt es eine Dekon-Gruppe. Diese ist zuständig für die Dekontamination von Personen und Gerätschaften.

Um den Ausbildungsstand noch mehr auszubauen, organisierte der Arbeitskreis ABC des KFV eine Fortbildungsveranstaltung am 08. Oktober 2016 im Feuerwehrhaus Müllheim. Daran nahmen alle fünf Dekongruppen teil.

Tobias Wehrle und Alfred Barny von der Feuerwehr Müllheim gingen im theoretischen Teil der Fortbildung auf folgende Themen ein:

- Was bedeutet Dekon?

- Welche Stufen der Dekon gibt es?

- Wie wird ein Dekonplatz aufgebaut?

- Wichtigkeit der Schwarz/Weiß-Trennung

- Organisaton des Dekonplatzes
2016-11-02-PHOTO-00000072

2016-11-02-PHOTO-00000069

Genügend Zeit wurde auch für den Erfahrungsaustausch unter den einzelnen Dekongruppen zur Verfügung gestellt.

Im praktischen Teil der Ausbildung wurde die Ausstattung des GW-Gefahrgut des Landkreises dargestellt. Anschließend bauten die Dekongruppen Ehrenkirchen und Müllheim-Niederweiler jeweils einen Dekonplatz auf. Die unterschiedlichen Aufbauvarianten wurden gemeinsam besprochen und bewertet.

 

Die Erkenntnisse und Änderungsvorschläge aus der Ausbildungsveranstaltung werden nun im AK-ABC vorgestellt und besprochen,um danach einheitlich in die Arbeitsweise der Dekongruppen in den UB zu fließen.

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Impressum